6. Europäisches Doktorandenkolloquium Musikpädagogik Salzburg

6. Europäisches Doktorandenkolloquium Musikpädagogik
an der Universität Mozarteum in Salzburg vom 15.11.-18.11.2018

Ein Kooperationsprojekt der Universität Mozarteum Salzburg, der Universität Potsdam, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/M. und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Dozentinnen und Dozenten:
Prof. Dr. Monika Oebelsberger (Salzburg)
Prof. Dr. Birgit Jank (Potsdam)
Prof. Dr. Maria Spychiger (Frankfurt am Main)
Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser (Hannover)
Prof. Dr. Hermann J. Kaiser (Hamburg)

Gastreferentin: Prof. Dr. Alexandra Lamont (University of Keele, UK)

Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Präsentation und Diskussion der Qualifizierungsvorhaben der teilnehmenden Doktorandinnen und Doktoranden. Die Dozentinnen und Dozenten wirken beratend und mit Impulsreferaten.
Thematischer Schwerpunkt: Ausgehend vom Gastreferat „Singing across the Lifespan“ steht das Singen im Zentrum, aber auch der Lifespan Ansatz als aktuelle Entwicklung in der Musikpädagogik.
Tagungssprache: Deutsch und Englisch.
Die Anmeldung wird digital und postalisch erbeten mit einer formlosen Bewerbung, der Einsendung einer Kurzvita und eines Exposés zum eigenen Forschungsvorhaben (max. 2 Seiten) an folgende Adresse:
clemens.geisselbrecht@moz.ac.at
Beachten Sie auch die Homepage am Mozarteum Salzburg: (http://www.uni-mozarteum.at/de/)
Prof. Dr. Monika Oebelsberger
Mozarteum Salzburg
Department Musikpädagogik
Mirabellplatz 1
A – 5020 Salzburg
Anmeldeschluss: 31.08.2018 Teilnahmegebühr: 80 Euro
Das Doktorandenkolloquium steht allen Personen im europäischen Raum offen, die im Fach Musikpädagogik promovieren. Es wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Teilnehmenden der „Graduiertenschule Musikpädagogik“ wird es mit 2 Credit Points angerechnet.